Mörmter-Ursel-Willich

Freie Bürgerschaft Mörmter-Ursel-Willich

Die ehemaligen Bauernschaften Mörmter, Ursel und Willich gehörten zur Gemeinde Wardt, die 1969 nach Xanten eingemeindet wurde. Daraufhin gründeten die Bürger von Mörmter-Ursel-Willich die “Freie Bürgerschaft Mörmter-Ursel-Willich”, die sich als unpolitische Dorfgemeinschaft sehen. Das selbst gewählte dreigeteilte Wappen zeigt links einen Pferdekopf als Hinweis auf die Landwirtschaft und Pferdezucht, im recht Feld einen Bären in Anlehnung an das lateinische Wort Ursus und im unteren Feld den Rundturm als Hinweis auf die Turmruine in Mörmter. Inzwischen sind in Ursel drei Campingplätze / Wochenendhausanlagen entstanden, die von vielen auch als Dauerwohnsitz genutzt werden.

Was gibt es Neues in Mörmter-Ursel-Willich?

Aktuelle Bauarbeiten