Radwegeplanung in Xanten

In der Sitzung des Planungsausschusses am 16.5.22, wurde der Ausbau des Radwegs „Mölleweg“ in Xanten Beek, sowie des Radweges „Greilack“ in Obermörmter gemäß Planungsvorlagen der Verwaltung beschlossen.
Besonders der Zustand des Radwegs „Greilack“ ist aktuell wirklich sehr schlecht.
Der Ausbau soll in beiden Fällen in 2023 umgesetzt werden.
Bei dem geplanten Radweg „Heeser Weg“ hingegen, beschloss der Ausschuss, nach sehr intensiver Beratung, den Ausbau nicht wie von der Verwaltung vorgeschlagen umzusetzen.
Zum Schutze der Anwohner, der Natur und um den idyllischen Charakter des Weges zu bewahren, wurde nur eine Abpollerung beschlossen, die den Autoverkehr auf dem Weg unterbinden soll.
Die entsprechenden Planungsdrucksachen zu allen Radwegen finden Sie unter:
https://ris.xanten.de/ (Reiter: „Sitzungen“)
Für Fragen stehen wir von Fox Ihnen gerne zur Verfügung!
mailto:info@forumx.de

Greilack Radweg: Ausschnitt aus Planungsunterlagen der Drucksache ST20/475

Mobilitätskonzept für Xanten, Bürgerworkshop

Um künftig den Verkehr in Xanten besser zu lenken, wurde ein Mobilitätskonzept von einem Büro erarbeite aus dem nun konkrete Maßnahmen für Xanten hervorgehen sollen.
Noch vor Fertigstellung des Konzepts und einer ersten Bürgerbeteiligung zu möglichen Maßnahmen, die nun am 24.01.22 um 18.00 Uhr als Online Workshop stattfindet, hat die Verwaltung bereits im November vorgreifend Maßnahmen zu Beruhigung des Verkehrs in Innenstadtbereich vorgeschlagen.
Maßgeblich sollen Blumen- und Baumkübel als Hindernisse aufgestellt werden, die so hofft man, den fließenden Verkehr abbremsen.
Besonders am Ostwall, aber nicht nur dort, ist so eine Maßnahme mit möglichen Schwierigkeiten verbunden, wie z.B. die Lenkung des Verkehrs sehr dicht an die Haustüren von Anwohnern.
Wir empfehlen allen Xantenern, sich an dem Workshop zu beteiligen um mit Anregungen und konstruktiver Kritik, das beste Ergebnis zu erzielen.

Bessere Unterbringung der Flüchtlinge in Xanten

Fox fordert bessere Unterbringung für Flüchtlinge in Xanten.
Ein Viertel der Flüchtlings-Unterkunft am Küvenkamp kann wegen eines Wasserschadens seit mehr als einem Jahr nicht genutzt werden. Aus diesem Grund muss schnell eine Lösung gefunden werden. Da es momentan sehr schwierig ist, eine Wohnung in Xanten zu finden, soll die Stadt andere Wege suchen, um Hilfe und eine bessere Lebenssituation zu schaffen. Für den Übergang könnten zum Beispiel die Ferienwohnungen der Stadt bereitgestellt werden. Die Stadt Xanten hat die Räume in den historischen Gebäuden Klever Tor, Mitteltor, Pesthäuschen und dem Türmchen am Westwall schon vor Jahren zu Ferienwohnungen umgebaut, die sie an Touristen vermietet. Warum also nicht vorübergehend diese Wohnungen nutzen, um das Problem zu lösen?
Wir danken der RP Xanten Rheinberg für die Berichterstattung und hoffen auf eine schnelle Lösung.

3. FoX-Büchermarkt in Xanten

Am kommenden Sonntag, den 29.August, wird das Forum Xanten zum drittenmal einen Büchermarkt veranstalten. Auf dem Marktplatz in Xanten werden ab 12.00 Uhr wieder Bücher zugunsten der Flutopfer in der Eifel angeboten und günstig verkauft. Schon ab 50 Cent soll der Lesestoff den Besitzer wechseln, wobei immer auch um zusätzliche Spenden gebeten wird.
So konnte bei den ersten beiden Büchermärkten schon eine Gesamtsumme von 2.900 Euro erzielt werden, die zur Direkthilfe in die Eifel gespendet wurde.

Möglich war das nur durch die tatkräftige Hilfe vieler FoX-Mitglieder und Helfer sowie vieler großzügiger Buchspender von Nah und Fern. Im Sinne der guten Sache sagen wir allen dafür herzlichen Dank!

Jetzt hoffen wir auf gutes, zumindest trockenes Wetter, um den Büchermarkt durchführen zu können und freuen uns auf viel Interesse und großzügige Spender! Weitere Bücherspenden werden am Stand weiterhin gerne angenommen.

Forderungsverzicht während epidemischer Lage

FoX stellt Antrag auf Forderungsverzicht

Bei anhaltender epidemionaler Situation macht es Sinn, dass neben einem Erlass der Betreuungsgebühren für Schulen auch ein Verzicht der Stadt auf entsprechende Sondernutzungsgebühren sowie die der Hallennutzung konsequent umgesetzt wird.

Aus dem Eilantrag vom 19.01.2021:

Die Wählergemeinschaft Forum Xanten beantragt deshalb eine Fortführung der 
beschlossenen/durchgeführten  Maßnahmen zunächst für die Dauer der epidemischen Lage, bzw. bis zur Aufhebung der landesweit geregelten Einschränkungen: 

– Befreiung der Sonderbenutzungsgebühren der Außengastronomie/Gewerbetreibenden 
– Verzicht Gebührenerhebung Hallennutzung. 

Antrag auf Forderungsverzicht